Der schönste Augenblick

… als wir aus dem Wald schnellen wie der Habicht im Flug und die Welt aufblitzt, wir hineinsausen in ein erstes Versprechen von Sommer, vorbei an Gehöften, in deren Gärten Menschen zusammensitzen, die schmale Straße hinab ins Tal, das leuchtet im hellen Schnitt seiner Wiesen, und auch die Eschen endlich ihr erstes, noch zartes, nur auf die Nähe überhaupt erst erkennbares Laub zeigen, fast Wochen später als in den letzten Jahren nach dem langen kalten Frühling, wann bitte war das Frühjahr das letzte Mal so lange kalt und wann der Wind so quälend, aber hier nun dieses Versprechen von Sommer, die Weite des Tals, die gemähten Wiesen, die grünenden Eschen und jenseits und über allem der Saum der Alpen, noch halb von Schnee bedeckt, und so wie diese weißen Berge krönen, so ist das Herz inmitten des Augenblicks da vor mir meine Frau und die beiden Kinder im Hänger, und fast glaube ich Jubelschreie zu hören, das wären dann wohl wir.

15 Gedanken zu „Der schönste Augenblick

  1. Eberhard Rapp

    Genauso war dieser Sonnentag heute! Ein Hoffnungsschimmer! Mit wunderbarem Drive geschrieben, lieber Holger! Dank + Gruß Eberhard

    >

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zeilentiger Autor

      Lieber Eberhard, ich freue mich sehr, von dir zu hören! Danke für deine schöne Rückmeldung. Und dir sonnige Zeiten voraus. Und wenn du dein Buchprojekt mal doch noch aufgreifst und mich dafür brauchen kannst …
      Herzlichen Gruß
      Holger

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Robert

    Wohl den Menschen, die diese Momente noch empfinden können wie Du und Deine Herzensmenschen.
    Herzliche Grüße, Robert

    PS: wir werden Morgen an Dich denken, wenn wir Deine Landschaft durchqueren werden.

    Gefällt mir

    Antwort
      1. Robert

        Warme Wellen waren spürbar. In der Tat. Dass wir jedoch uns so nahe waren auf unserer Fahrt vom Schwarzwald nach München, das hebt noch nachträglich unser Bedauern. Aber ich und das Internet als Möglichkeit für spontane Verabredungen – das geht nur telefonisch…
        Bei einer nächsten Gelegenheit werden wir uns rechtzeitigvorher verabreden.
        Fest vorgenommen.

        Herzliche Grüße,
        Robert

        Gefällt mir

      2. Robert

        Die Reise, lieber Zeilentiger, wäre mit einem kleinen Zwischenhalt im Allgäu noch angenehmer gewesen.
        Aber was nicht ist – – in Maierhöfen steht ein feines Rad, das mich doch sehr reizt 😉

        Herzliche Grüsse von
        Robert

        Gefällt mir

      3. Robert

        Du weißt schon, dass Deine Frage eine arge Verführung darstellt. Eine richtig schöne dazu.
        Ich habe das Rad nicht weiter verfolgt. Aber wie dem auch sei: Deine Gegend steht auf unsrer Wunschliste sehr weit oben.
        Ich habe gerade wieder einmal nach Knottenried recherchiert. Da gabs mal eine Käserei. Vor mehr als fünfzig Jahren…

        Herzliche Grüße,
        Robert

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s