Die Stadt zeigt ein Herz für Nerds, scheint es …

Die Stadt zeigt ein Herz für Nerds, scheint es (40 000 Einwohner, keine klassische Hochschule). Die Altstadtstraße runter gibt es einen schmuddligen Tabletop-Laden – aus beruflichen Gründen nur freitags geöffnet, aber manchmal schieben abends nachdenkliche junge Männer Armeen über den Tisch.

Zwei Gassen weiter eine Flucht von Räumen voll mit gebrauchten Stereoanlagen und einem umfangreichen, hochpreisigen Schallplattensortiment. Kunden scheinen unerwünscht. Verirrt sich jemand in das Geschäft, wird er ignoriert und die zwei Männer im Hinterzimmer erzählen sich mit dieser leicht schleppenden, anstrengenden Stimme von Filmen, die sie gesehen haben. Weicht der Kunde und ruft noch freundlich einen Gruß nach hinten, kommt nur ein verzögertes „bitte“.

Hatte ich mich denn für irgendetwas bedankt?

15 Gedanken zu „Die Stadt zeigt ein Herz für Nerds, scheint es …

  1. zeilentiger Autor

    (Keine Sorge, diese Schlagzahl werde ich nicht beibehalten. Wer will schon auf Dauer fast täglich einen neuen Text von einem Blog erhalten? Für den Moment aber habe ich noch abzuarbeiten. Und ein bisschen Substanz am Anfang schadet dem Blog ja auch nicht.)

    Gefällt 4 Personen

    Antwort
      1. zeilentiger Autor

        Liebe Graugans, du zauberst mir jetzt natürlich ein seliges Lächeln ins Gesicht. Danke dir von Herzen. Aber ich glaube, es wird schon besser sein, wenn’s nicht gar zu häufig ist.

        Liken

      1. franhunne4u

        Ich schaffe es ja nie, regelmäßig zu bloggen, dafür müssen meine Leser damit leben, dass ich an manchen Tagen zwei Artikel schreibe, an vielen anderen keinen. Derzeit nehme ich an einem Blogroll teil, wo ich wenigstens einmal die Woche meine Kreativität sprudeln lassen muss. Und weil es manchmal auch was über meine Stadt zu berichten gibt, wie z.B. gestern über die Wahlen, werden es dann schon mal zwei, drei Artikel in der Woche – in manchen Wochen gibt es dafür nur den Sonntagsbeitrag zu Punkt, Punkt, Punkt … Mir macht das Spaß, so ein Thema, das mehrere Blogger bearbeiten und wo ich kreativ aus der Reihe tanzen kann (wenn auch nicht meinen Namen).

        Gefällt 1 Person

      2. zeilentiger Autor

        Das finde ich schon in Ordnung, wie du es beschreibst. Manchmal liegt ja wirklich mehr an oder bietet ein Thema viel, und dann ist halt mal wieder ein bisschen Ruhe. Einatmen, ausatmen.

        Dass ein Blogroll motivieren kann, glaube ich. Ich habe es nicht oft gemacht, weil ich mich vermutlich rasch eingeschränkt fühle. Auf der anderen Seite kann es ja auch ein besonderer Reiz sein, aus einem Thema etwas herauszuholen, das genau der eigenen Vorstellung entspricht.

        (Nicht alle müssen ihren Namen tanzen können. Hoffe ich mal, sonst hätte ich ein Problem.)

        Gefällt 2 Personen

      3. franhunne4u

        Ich bin auf eine „ordentliche“ katholische Grundschule und ein „ordentliches“ Städtisches Gumminasen-um gegangen, daher bin ich Nichttänzerin.
        Punkt, Punkt, Punkt gibt ja nur so ein, zwei Worte vor und man verteilt keine Noten, es wird keine Wertung vorgenommen – ok, als jemand beim Thema Insekten Fotos einer Spinne zeigte, habe ich mir erlaubt, besserwisserisch einzuwenden, dass die Spinne selber kein Insekt sei, ihr Opfer natürlich schon … Mein Beitrag war dann ein Link zum Eden-Projekt in Cornwall – nicht wirklich ein Insekten-Thema … wenn, dann hatte ich mehr das Thema verfehlt – aber da ich auf der Website eine wunderschöne (künstlerisch gestaltete) Biene gefunden habe, wurde mir verziehen, dass ich meinen Urlaub in Cornwall von 2003 ausgebeutet habe … Für das nächste Mal muss ich etwas kochen, ich weiß auch schon, was … Das Thema ist Leibgericht …
        http://www.always-sunny.de/punktpunktpunkt/

        Hier ist die Themenliste:
        http://www.always-sunny.de/themen-fuer-punkt-punkt-punkt-2016/

        Liken

      4. zeilentiger Autor

        Der Biene sei Dank! Cornwall ist natürlich ein guter Grund, da reicht eine Biene doch als Bindeglied zum Thema … Bei der Spinne hätte ich mich auch nicht zurückgehalten. Danke für die Links und viel Freude mit PunktPunktPunkt!

        Gefällt 1 Person

  2. Herr Ärmel

    Alles ist gut. Schreiben Sie nur, lieber Zeilentiger. Das Publikum dankt es Ihnen. Ich auf jeden Fall.
    Läden, wie den von Ihnen beschriebenen kenne ich auch. Obwohl sie hier aussterben. Obs an der Höhe der Miete oder Sterblichkeit der Inhaber liegt… wenn interessiert das denn wirklich.
    Es zählt allein, diese ganz besondere Atmosphäre einmal wahrgenommen zu haben.
    Abendgruss,
    Herr Ärmel

    Liken

    Antwort
    1. zeilentiger Autor

      Mir scheint, da lerne ich mehr von Ihnen über Memmingen! Der Mau also … Ich bin gespannt, ob ich mich für den noch revanchieren kann, denn Memmingen ist auch nur eine Etappe. Wir werden sehen.

      Liken

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s